Schauberichte

 


 

Rassebezogene
    Europaschau 2018

  Alttierschau 2017

  Landesschau 2017
  Europaschau 2015

 Landesschau 2014
  Bundesschau 2013
  Landesschau 2013
  Europaschau 2012
 

 

 

Die planvolle Zucht und damit verbunden die intensive Beschäftigung mit dem Tier führt zwangsläufig zu einem Wettbewerb. Diese Wettbewerbe, allgemein als Kaninchenschauen bekannt, finden meist im Herbst statt und bieten beste Gelegenheit, die züchterische Arbeit und den dabei erzielten Leistungsstand festzustellen und zu vergleichen. Dabei werden die einzelnen Tiere nach einer einheitlichen Standard-Beschreibung (Standard 2018) von anerkannten Zuchtrichtern bewertet. Gewicht, Körperform und Fell sind dabei wichtige Kriterien dazu kommen noch die rassespezifischen Merkmale und der Pflegezustand. 

Von der kleinsten Orts- und Vereinsschau, meist als Jungtier- oder Alttierschau bezeichnet, bis hin zur Kreis-, Landes-, Bundes- oder Europaschau reicht  das Ausstellungs-Spektrum. Auf den großen Schauen werden bis zu 30.000 Tiere gezeigt. Jährlich werden so über eine Million Rassekaninchen auf Schauen vorgestellt.

 
 Kaninchen zu Besuch bei den Zweitklässlern


Kaninchenzüchter Alban Staab präsentierte in den beiden zweiten Klassen der Grundschule Reinheim Tiere seiner Rasse Klein-Rexe.

Bericht und Foto von Wolfgang Degott, Saarbrücker Zeitung, 2. Nov. 2018  
 

Reinheim. Die Zweitklässler der Klassenlehrer Stefanie Rastetter und Sebastian Stark staunten nicht schlecht, als der Bliesdalheimer Kaninchenzüchter Alban Staab seine Transportkiste öffnete, worin sich drei Kaninchen befanden.

Während der etwas anderen Schulstunde konnten die Sieben- und Achtjährigen auch aus der eigenen Erfahrung mit Haustieren berichten und erfuhren Interessantes über die „Hasenartigen“. Kaninchen unterscheiden sich sehr von den richtigen Feldhasen, obwohl sie viele gemeinsame Merkmale haben. Augen, Ohren und Fellhaar wurden ebenso angesprochen wie die Erkenntnis, dass Kaninchenzähne ständig wachsen und damit den Zahnabrieb kompensieren.
„Alle Hauskaninchen stammen vom Wildkaninchen ab und nicht vom Feldhasen, der manchmal in unserer Feldflur zu sehen ist“, wusste Staab zu berichten. Er war bis zu seiner Pensionierung Lehrer an der Berufsbildenden Schule in Zweibrücken und unterrichtete Elektrotechnik und Mathematik. Von ihm erfuhren die Kinder, dass durch Zuchtauswahl in der Obhut der Menschen viele Kaninchenrassen in verschieden Größen und Farben entstanden sind. Tiere der Züchtung „Deutsche Riesen“ erreichen beispielsweise ein Gewicht von über acht Kilogramm während Zwergrassen ein Normalgewicht von 1,3 Kilogramm aufweisen. Seine Langohren gehörten der Neuzüchtung Klein-Rexe an, wobei ein königsmantelgeschecktes Kaninchen den Kindern besonders gefiel und die Aufmerksamkeit auf sich zog, was zahlreiche Streicheleinheiten nach sich zog.

Auch beeindruckte das samtweiche Kurzhaar und der freundliche Charakter der Tiere. Die Neuzüchtung sei in den letzten Jahren weltweit zur beliebtesten Rasse aufgestiegen, so Staab, der betonte, dass die Kaninchen-Liebhaber ihr Hobby mit großer Leidenschaft nachgehen. Schon als Jugendlicher habe er besondere Freude am täglichen Umgang mit seinen Tieren gefunden und so sei es ihm auch ein besonderes Anliegen gewesen, dieses Gefühl zu vermitteln. Staab gab auch nützliche Hinweise zu den besonderen Bedürfnissen dieser Haustiere und verwies auf weitere Informationen auf seiner Internetseite www.klein-rexe.de. Er dankte der Schulleiterin Susanne Albrecht, die die etwas außergewöhnliche Unterrichtseinheit ermöglicht hatte.

 

 

Viel fotografiert und gestreichelt

Klein-Rexe bei der SR3-Landpartie auf dem Kirchheimer Hof

Sonntag, 30. September 2018   

Großer Besucherandrang bei SR3-Landpartie 2018

Etwas abseits der Landstraße zwischen Breitfurt und Bliesdalheim gelegen präsentierte sich am Sonntag bei schönstem Septemberwetter der Kirchheimer Hof.

Richard und Ulrike Schreiner bewirtschaften zusammen mit ihrem Sohn und dessen Familie den Betrieb. Mit rund 170 Kühen in den Ställen steht Milchwirtschaft im Mittelpunkt. Aber auch die Aufzucht von Jungvieh, Grünlandwirtschaft und in kleinem Umfang die Selbstvermarktung gehören zum Tagesgeschäft des hochmodern ausgestatteten Betriebes.

Die zahlreichen Besucher konnten sich über das Leben auf dem Bauerhof informieren und kulinarische regionale Produkte probieren und einkaufen.

Die SR 3-Landpartie ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem saarländischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Sie fand in diesem Jahr bereits zum 16. Mal statt. Im Bild: Hugo Weintraut und Reinhold Jost, saarländischer Minister für Umwelt und Verbraucherschutz.

 

 

Klein-Rexe auf dem Bauernmarkt in Webenheim

Samstag, 7. Juli 2018   


 

Die Präsentation der Klein-Rex-Kaninchen verlief erfolgreich und mit gutem Zuspruch während des traditionellen Bauernmarktes. Kaninchenzüchter Alban Staab aus Bliesdalheim hat einige Jungtiere in die Webenheimer Reithalle gebracht als Ersatz für die in diesem Jahr ausgefallene Jungtierschau des Blieskasteler Kaninchenzuchtvereins SR166.
 

Der freundliche Charakter der Klein-Rex-Kaninchen und ihr zutrauliches Wesen führten zu vielfachen Streicheleinheiten der zahlreichen großen und kleinen Besucher. Neben den luxfarbigen waren auch die so genannten Königsmantelschecken zu sehen. Ihr Zeichnungsmuster ist dem eines Geparden ähnlich. Auf gelber Mantelzeichnung sind schwarze, blaue oder havanna-braune Punkte gleichmäßig verteilt. Als Neuzüchtung findet diese Rasse seit Jahren immer mehr Liebhaber.

 
Klein-Rexe
1. Rassebezogene Europaschau für Rexkaninchen in Pirmasens

Pirmasens, 20. und 21. Januar 2018

Die 37. Landeskaninchenschau in Verbindung mit der 15. Südwest-Leistungsschau wurde in der Messehalle in Pirmasens präsentiert. Erstmals angeschlossen war eine "Rassebezogene Europaschau" für alle Rexkaninchen. So konnten z.B.  Klein-Rex-Farbenschläge wie z.B. die Königsmantelschecken, die vom ZDRK noch gar nicht anerkannt sind, zur Bewertung nach dem Europastandard vorgestellt werden.

 


Klein-Rex königsmantelgescheckt s-g-w

 


Klein-Rex luxfarbig

 


Klein-Rex luxfarbig

 

 Klein-Rexe luxfarbig

  Bewertungsskala
  
 (Europastandard 2012)

Punkte
1. Typ, Körperform und Bau 20
2. Gewicht 10
3. Fellhaar 20
4. Haarstruktur 15
5. Deck- und Zwischenfarbe 15
6. Unterfarbe 15
7. Pflegezustand 5
    100

 

 Klein-Rexe - Alttierschau 2017

  Kaninchenzuchtverein SR 166 Blieskastel e.V.

Erstmals werden meine Klein-Rexe luxfarbig im Punktesystem und nicht mehr im Prädikatsystem bewertet. Das ist nun möglich nach dem dieser Farbenschlag seit Oktober 2017 vom ZDRK anerkannt und damit den anderen Rassen gleichgestellt ist. Meine beiden präsentierten Klein-Rexe, gerade vier Monate alt, starten mit dem vorzüglichen Bewertungsergebnis von 97 Punkten in das neue Zuchtjahr.


 

 


Klein-Rexe auf der Landeskaninchenschau Saar in Bliesen

          am 7./8. Januar 2017           Ausrichter: SR 141 Bliesen


Biene (0,1) KMS 1 (s-g-w)

Da die Klein-Rexe noch im Anerkennungsverfahren stehen, erfolgte die Bewertung im Prädikatsystem, wobei erstmals die neue ZDRK-Musterbeschreibung vom November 2016 zur Anwendung kam.

 

Ab dem Zuchtjahr 2018 (1. Oktober 2017) sind die Luxfarbigen den anderen Rassen gleichgestellt, d.h. sie sind dann anerkannt und werden im Punktesystem bewertet.

 

Klein-Rexe auf der 28. Europaschau
 

 

Metz,13.-15. November 2015

Im Abstand von drei Jahren findet die Europaschau statt, abwechselnd in verschiedenen Ländern. In diesem Jahr wurde sie vom französischen Verband der Kleintierzüchter (SCAF) in Metz ausgerichtet.
Wie bei allen bisherigen Europaschauen kamen neben Kaninchen auch Kleintiere wie Tauben, Geflügel, Meerschweinchen und Vögel zur Ausstellung und wurden nach dem Europa-Standard von erfahrenen Preisrichtern bewertet. Über 35 000 Tiere wurden präsentiert, die zum Teil durch Verkauf auch den Besitzer wechselten.

 

Die Sparte Kaninchen verzeichnete rund 12 000 Tiere,  wobei über 7000  Rassekaninchen von Züchtern aus Deutschland kamen.


PARC des EXPOSITIONS de F-METZ-Métropole



Die Europaschau ist nicht nur die Meisterschaft unter den Züchter, bei der alle drei Jahre der begehrte Titel des Europameisters errungen werden kann, es ist vielmehr ein Zusammenwachsen, der europäischen Kleintierzuchtverbände, bei dem Freundschaften über die Ländergrenzen hinaus geschlossen werden.

  

Mit Bernd Graf aus dem Landesverband Rheinland-Pfalz, der als Kontaktperson des ZDRK für die Europaschau in Metz fungierte, und vielen weiteren ZDRK-Mitgliedern fand der französische Kleintierzuchtverband die hilfreiche und  notwendige Unterstützung für die Durchführung der Schau.


Bewertung nach dem Europastandard

Die Klein-Rexe gehören zur Gruppe der Kurzhaarrassen und waren mit rund 70 Exemplaren in verschiedenen Farbenschlägen in Metz vertreten. Im Europastandard 2012 sind sie  erstmals aufgeführt und wurden nun nach Leipzig zum zweiten Mal bei einer Europaschau gezeigt. Sie überzeugten in Körperform, Fellqualität und den Rassenmerkmalen. Besonders bemerkenswert ist, dass die Neuzüchtung Klein-Rexe luxfarbig (386 Punkte) im Punktevergleich die größeren Standard-Lux-Rexe (382 Punkte) übertrafen.

  
So erreichte die Zuchtsammlung von Alban Staab im Farbenschlag luxfarbig  die höchste vergebene Punktzahl (386 Punkte) bei den Klein-Rexen was den
Europameister-Titel einbrachte. Europa-Championin wurde eine Häsin aus dieser Sammlung mit 97 Punkten.

Der Kaninchenzuchtverein SR 166 Blieskastel konnte noch einen weiteren Erfolg verbuchen und sich über seine aktive Jugend freuen. Mit ihren Zwergwidder blau errang die Zuchtgemeinschaft Niclas und Julian Alff den Jugend-Europameister-Titel. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Jugendzüchter.


Bewertung nach dem Europastandard

 Klein-Rexe luxfarbig

  Bewertungsskala
     (Europastandard 2012)

Punkte

1. Typ, Körperform und Bau 20
2. Gewicht 10
3. Fellhaar 20
4. Haarstruktur 15
5. Deck- und Zwischenfarbe 15
6. Unterfarbe 15
7. Pflegezustand 5
    100


  
Die Europa-Championin der Rasse Klein-Rexe im Ausstellungsgehege.

 

In Deutschland steht das Klein-Rex luxfarbig als Neuzüchtung noch im Anerkennungs-
verfahren, während es im Europastandard seit 2012 den anderen Rassen gleichgestellt ist.

  

Das mit Freude erwartete Wiedersehen der Klein-Rex-Begeisterten aus Österreich und Deutschland in Halle A bei ihren ausgestellten Tieren.



 
Ausstellerinnen und Aussteller bei der Versorgung ihrer Tiere.

  
Neben den 12 Tausend Kaninchen der verschiedensten Rassen unterhielt auch eine Lichtorgel mit Wasserspielen die zahlreichen Besucher.
 

Hinweis für Aussteller zu den Medaillen und Urkunden

Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, sind aufgrund einiger Störungen im Ablauf der Schau nicht alle Erinnerungsmedaillen und keine Urkunden für die Europameister und die Europachampion in Metz verfügbar gewesen und konnten demzufolge auch nicht am Länderstand ausgegeben werden. Sie wurden vom ZDRK beim französischen Verband SCAF angefordert. Man geht davon aus, dass diese Ehrenpreise und Urkunden bis zur 32. Bundes-Kaninchenschau in Kassel vorliegen. Sie könnten dann bei der Bundesschau in Kassel (19./20. Dezember 2015) am Stand des ZDRK abgeholt werden. 


Es wird darum gebeten den B-Bogen aufzubewahren und mitzubringen, damit eine einfache Zuordnung möglich ist.

 

 


Landesschau 2014

Victor Hugo Halle in Luxemburg, 18.-19. Jan. 2014


Zuchthäsin: 563 X - 8.3.U
Züchter: Nadin Gillen-Barthelemy, Luxemburg
Besitzer: A. Staab


Landesschau 18./19. Januar 2014:
 Victor Hugo Halle, Luxemburg
Bewertung nach Luxemburger Standard

 


Klein-Rexe auf der 31. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe 2013                           
14.-15. Dezember 2013
 

Im Dezember 2013 standen erstmals Klein-Rexe zur Bewertung auf einer Bundesschau. Der im Februar zugelassene luxfarbige Farbenschlag kam auf immerhin 40 Meldungen.  Zwei Tiere fehlten schließlich, so dass 38 Klein-Rexe für den Anfang eine bemerkenswerte Anzahl war. Auch die Qualität war beeindruckend. Die Hälfte, also 19 Tiere, erhielten das Prädikat sehr gut, davon drei Mal 8/6 und sieben Mal 8/5. Nicht befriedigend erhielten 10 Tiere meist wegen zweierlei Krallenfarbe und drei Tiere blieben ohne Bewertung, weil die Tätowierung beanstandet wurde. Nach den Richtlinien für Neuzüchtungen wurde nach dem Prädikatsystem bewertet. Die Rammler wurden von den Preisrichtern Kapp J. und Dölling G. begutachtet, die Häsinnen von Naumann H-R. und Stocker H. Die Bestnote 8/7 wurde nicht vergeben.

Leider sind bei der "Neuzüchtung" Klein-Rexe viele Bewertungsnoten im Schau-Katalog falsch wiedergegeben!

Die Angaben bei den letzten acht Käfignummern (25908 bis 25915), darunter auch  meine fünf Häsinnen mit dem Täto NSR166, sind falsch. Die zweite Preisrichtergruppe hat, wie ich auf Nachfrage erfahren habe, die Bewertungsnoten fehlerhaft in die Liste eingetragen, d.h. für meine Häsinnen stehen  größtenteils wesentlich schlechtere Noten als die tatsächlichen Ergebnisse im Schaukatalog.  Das ist ein Grund mehr nachfolgend die Bewertungsurkunden meiner ausgestellten Klein-Rexe darzustellen.

 



Klein-Rex-Rammler:  NSR166 - 4.3.6
Eigenzucht


Bewertung nach ZDRK-Musterbeschreibung


Klein-Rex-Häsin:  NSR166 - 4.3.7
Eigenzucht


Bewertung nach ZDRK-Musterbeschreibung

.

  

Klein-Rex-Zuchtfreunde vor den Käfigreihen.


Klein-Rex-Häsin:  NSR166 - 4.3.9
Eigenzucht


Bewertung nach ZDRK-Musterbeschreibung


Klein-Rex-Häsin:  NSR166 - 4.3.10
Eigenzucht


Bewertung nach ZDRK-Musterbeschreibung


Klein-Rex-Häsin:  NSR166 - 4.3.11
Eigenzucht


Bewertung nach ZDRK-Musterbeschreibung


Klein-Rex-Häsin:  NSR166 - 4.3.12
Eigenzucht


Bewertung nach ZDRK-Musterbeschreibung

 

Landesschau 2013

Bliesen, 12.-13. Jan. 2013

 


Zuchthäsin: 768 X - 8.2.DG
Eigenzucht

Bewertung nach Europastandard

Tischbewertung 2013

Luxemburg, 17. Jan. 2013


Zuchthäsin: 768 X - 8.2.DG
Eigenzucht

Tischbewertung: Victor Hugo Halle, Luxemburg
nach Luxemburger Standard


Zuchthäsin: "Goldi" S14 - 3.2.30
Züchterin: Marina Caldwell


Tischbewertung: Victor Hugo Halle, Luxemburg
nach Luxemburger Standard

 
 
Europaschau 2012
  Leipzig, 7.- 9. Dezember 2012

Fünfzig Klein-Rexe auf Europaschau
Auf der Europaschau im Dezember 2012 in Leipzig ist der bunten Palette der Klein-Rexe mit insgesamt 50 ausgestellten Tieren bescheinigt worden, in Bau und Typ große Klasse geboten zu haben. Die acht Luxfarbigen - eine  Sammlung von Dietmar Krause und eine von Alban Staab - gefielen besonders durch ihre unglaubliche Ausgeglichenheit in der Deckfarbe, wobei auch hier einige wie bei den Standard-Rexen zu einer etwas groben Begrannung neigten. Dietmar Krause errang den Titel Europameister und stellte auch den Europa-Champion. (vgl. Sonderheft der Kaninchenzeitung zur 27. EE-Europaschau, Seite 22)


 


Europa-Champion 2012
Rammler:  S14 - 1.2.2
Züchter: D. Krause
Besitzer: A. Staab

 


Bewertung nach Europastandard